Buchtipps – zwischen Ablenkung und Lieblingsenkel

Du hast Netflix durchgeschaut? Auf Amazon Prime guckst du dir zum 374. Mal an, wie Meredith Grey McDreamy anschmachtet? Und auf Sky… ach, das ist dir immer noch zu teuer?
Na dann weg mit dem Binge-Watching und her mit den guten, alten Büchern!

Hier kommen 3 Buchtipps für Langeweile, lange Bahnfahrten oder nicht-einschlafen-können.

Für Stimmungsschwankungen und Leicht-Ablenkbare:
 „Wir haben Raketen geangelt“ von Karen Köhler

Was Bücher angeht, habe ich die Konzentrationsspanne eines Hamsters. Ich kann einfach nicht stundenlang stillsitzen und mich in Bücher vertiefen oder – noch schlimmer – nach Wochenlanger Lesepause mich daran erinnern, was ich zuletzt gelesen habe.
Bei „Wir haben Raketen geangelt“ ist das alles kein Problem. Das Buch von Karen Köhler ist nämlich eine feine Sammlung von Kurzgeschichten. Mal lustig, mal traurig und immer wunderbar kurzweilig geschrieben.

Für ich-hätt-so-gern-Literatur-studiert-Laune und
nochmal-20-sein-Woller:
„Das Gegenteil von Einsamkeit“ von Marina Keegan

Vorab: Falls ihr das Buch lest und es euch so gut gefällt, dass ihr neue Arbeiten von Marina Keegan nicht erwarten könnt, kommt hier eine traurige Enttäuschung: Das Buch ist nämlich postum erschienen und Keegan früh verstorben.
Das alles ändert aber nichts daran, dass sich das Buch lohnt. Kurze Geschichten und Essays, zum Lachen, weinen und nachdenken.

Für Lieblingsenkel und Theaterfans:
„Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“ von Joachim Meyerhoff

Joachim Meyerhoff ist Schauspieler. Und zwar ein ziemlich erfolgreicher. Wenn man allerdings sein Buch über die Zeit an der Schauspielschule und bei seinen Großeltern liest, merkt man schnell: Der Weg dahin war kein einfacher! Und so verfolgt man grinsend, wie Meyerhoff versucht, seine Zeit in München, zwischen Gruppenmassage in der Schauspielschule und dem allabendlichen Betrinken mit seinen Großeltern, zu überstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.